Daran kann man zumindest zweifeln.

Denn auch dort hat sich die besonders bei Sparkassen und Volksbanken in der Provinz verbreitete Praxis eingebürgert, Inhabern von bestimmten Karten Barauszahlungen zu verweigern. (Die Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam macht das anders – dort kann man pro VISA-Transaktion maximal 50 Euro abheben. Auch das ist eine eher merkwürdige Praxis.)

Kein BargeldEin solcher Hinweis ist an den Geldautomaten der Kreissparkasse Böblingen im Einkaufszentrum „Mercaden“ in Böblingen zu sehen. Demnach kann man mit VISA-Karten von ING-DiBa, DKB, Volkswagen Bank, Santander Bank, CC Bank, comdirect und Allbank kein Bargeld abheben. Nun bieten in der Tat einige Direktbanken kostenlose Bargeldabhebungen mit der VISA-Karte an, wie die ING-DiBa oder die DKB. Die comdirect tut dies jedoch nur im Ausland. Allbank und CC Bank gibt es gar nicht mehr. Noch kurioser: Die Santander Bank ist eine Filialbank. Geht es lediglich darum, Wettbewerbern Steine in den Weg zu legen?

Fakt ist jedenfalls, dass auch für Abhebungen mit der VISA-Karte Gebühren von der ausstellenden Bank an den Geldautomatenbetreiber gezahlt werden, es handelt sich also nicht um Schnorren o.ä. Diese bewegen sich im Bereich von knapp zwei Euro, was kostendeckend sein dürfte. Ich bezweifle auch sehr stark, dass comdirect oder DKB weniger zahlen müssten als eine fremde Filialbank, es dürfte vielmehr an der Popularität ihrer Produkte liegen. Die Privatbanken verlangen auch für die Abhebung mit der girocard, wo ein direktes Kundenentgelt anstelle eines Interbankenentgeltes berechnet wird, fast immer 1,95 Euro. Man sieht dort auch kein Problem in der Mitnutzung durch Kunden anderer Banken, da dies den Betrieb der Automatenstandorte rentabler mache. Die ING-DiBa stellt sogar selbst Automaten an Bahnhöfen und anderen Orten mit viel Laufkundschaft auf, um davon zu profitieren.

Mit solchen Praktiken, liebe Kreissparkasse Böblingen, gewinnt man jedenfalls keine neuen Kunden. Direkt neben dem Einkaufszentrum am Bahnhof befindet sich eine Postbank, wo man die Dinge etwas gelassener sieht. Und sollte der Betrieb von Geldautomaten wirklich so teuer sein, dann bewirbt doch das bargeldlose Zahlen.

Mittelfristig besteht die Gefahr, dass durch solche Aktionen die einheitlichen Zahlungssysteme fragmentiert werden und man sich nicht mehr sicher sein kann, dass überall Visa drin steckt, wo Visa drauf steht.