Der Londoner Stadtbezirk Camden betreibt eine Bücherei, welche vor einiger Zeit aus dem alten Standort (Argyle Street/Euston Road) neben dem Bezirksrathaus hin ins neue Stadthaus im neu gestalteten King’s Cross-Bereich (Postcode N1C) umgezogen ist.

Was viele nicht wissen: Sie können die Bibliothek auch nutzen, wenn Sie keinen Wohnsitz in London oder Großbritannien haben! Die Ausleihmöglichkeiten werden dann eingeschränkt sein. Sie können allerdings das WiFi sowie die stationären Computer nutzen, etwa für Recherchen in Online-Datenbanken – hilfreich hierfür ist die Zusammenstellung bei Online Resources in London Public Libraries.

Nicht alle Bibliotheken der anderen Stadtbezirke Londons sind so offen für Besucher aus dem Ausland. Gehen Sie daher umsichtig mit dem Angebot um und nutzen Sie die Anlagen fair, um auch zukünftigen Nutzern diese Möglichkeit zu erhalten.

1) Bevor Sie abreisen, registrieren Sie sich online. Dies geht auch mit internationalen Adressen. Sie erhalten einen temporären Benutzernamen (im Format CAMnnnnn) und können ein Passwort bestimmen. Die vorherige Registrierung ist unerlässlich, da die Computernutzung für Nichtmitglieder £1.55 pro Stunde kostet, jedoch für Mitglieder kostenfrei ist. Packen Sie vor der Abreise noch einen USB-Speicherstick ein, wenn Sie die öffentlichen Computer zu benutzen gedenken.

12802743_191861851179561_1521431576689099134_n

2) Willkommen in London, der großartigsten Stadt der Welt. Sie können mit U-Bahnen der Piccadilly, Victoria, Northern, Hammersmith and City, Circle oder Metropolitan Lines, verschiedenen Bussen sowie dem SPNV und/oder dem SPFV zu den Bahnhöfen King’s Cross, St. Pancras International bzw. King’s Cross St. Pancras anreisen. Die Bibliothek ist auch zu Fuß vom Bahnhof London Euston erreichbar. Eine umsteigefreie Anbindung besteht zu den Flughäfen Heathrow (über die Piccadilly Line) sowie Luton und Gatwick (jeweils mit den Nahverkehrszügen von Thameslink/GTR). Von Stansted nutzen Sie den Nahverkehrszug bis Tottenham Hale und fahren weiter mit der U-Bahn der Victoria Line.

3) Die Bibliothek finden Sie im 1. Obergeschoss (über dem oberen Erdgeschoss) des Stadthauses. Im oberen Erdgeschoss erhalten Sie verschiedene Dienstleistungen des Bezirkes, im unteren Erdgeschoss befindet sich ein Fitnessstudio. Wenn Sie vom Bahnhof King’s Cross kommen, treten Sie in das obere Erdgeschoss ein. Laufen Sie am Empfang vorbei und fahren Sie mit dem Aufzug in das 1. Obergeschoss. Es gibt keine Schließfächer, aber auch keine Pflicht, Jacken oder Taschen einzuschließen.

4) Melden Sie sich bei der Person am Tresen unter Nennung Ihres vorläufigen Benutzernamens. Sie müssen einen aktuellen Proof of identity (am besten ein Reisepass, eventuell tut es auch ein Führerschein oder ein Personalausweis) sowie einen Proof of address (Adressnachweis, etwa in Form einer Strom-, Gas-, Wasser- oder Festnetz-Telefon-Rechnung, eines Gemeindesteuerbescheides oder eines Kontoauszuges, den Sie nicht selbst ausgedruckt haben) vorlegen. Zur Not tut es auch eine deutsche oder polnische Stromrechnung. 😉

CceFq_MW0AEoX3b.jpg_large

5) Der Mitarbeiter wird Ihre Identität überprüfen. Ist dies erfolgreich, erhalten Sie sofort eine Bibliothekskarte mit einer endgültigen Benutzerkennung.

6) Melden Sie sich mit der Benutzerkennung und dem Passwort an einem der freien Computer an. Beachten Sie, dass ein Reservierungssystem verwendet wird. Sie können jeweils pro Login den Computer nur für eine Stunde verwenden und müssen eventuell Platz machen, falls eine Warteschlange besteht. Praktischerweise ist LexisLibrary (ein Produkt von LexisNexis UK), eine Datenbank mit juristischen Zeitschriftenaufsätzen, Urteilen sowie Fachliteratur (u.a. dem Standardwerk Halsbury’s Laws of England), schon auf dem Desktop verlinkt. Rechercheergebnisse speichern Sie bitte auf Ihrem mitgebrachten USB-Speicherstick, da eine dauerhafte Speicherung auf den öffentlichen Computern nicht möglich ist.

Dies ist offenbar der einfachste Weg, aus dem Großraum Berlin (bzw. Kostrzyn nad Odrą, wo ich herkomme) kommend eine Recherche bei LexisLibrary / LexisNexis UK durchzuführen. Westlaw UK ist relativ weit verbreitet und die Staatsbibliothek zu Berlin hat ein (wenn auch stark eingeschränktes) Abonnement davon, die LexisNexis-UK-Inhalte sind jedoch bei der SBB stark eingeschränkt und über die Nexis-Oberfläche nicht sinnvoll nutzbar. So können Sie aber das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Ihrem Forschungsaufenthalt im Bezirk Camden steht nun nichts mehr im Wege. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.